Kurpark (Gernsbach)

Aus MurgtalWiki

Koordinaten: 48° 45' 39.85" N, 8° 20' 39.73" E

Brücke über den Igelbach
Kurpark Gernsbach
Konzertmuschel
Fußweg
Schwäne auf dem unteren Kurparksee

Der Kurpark in Gernsbach liegt am Eingang des Igelbachtals und erstreckt sich auf 5,4 Hektar Fläche entlang des Igelbachs.

Am unteren und oberen Ende des Parks wird der Igelbach zum oberen bzw. unteren Kurparksee angestaut, dazwischen finden sich ausgedehnte Rasenflächen mit Fußwegen, ein Spielplatz, eine Konzertmuschel und direkt im Anschluss an den Kurpark das Igelbachbad. Zahlreiche exotische Bäume sind über den ganzen Park verteilt gepflanzt und mit Schildern versehen. Neben weiteren Veranstaltungen findet seit 1992 annähernd jährlich an der Konzertmuschel das theater im kurpark statt, bei dem jährlich wechselnde Theaterstücke vor der Kulisse der Parkanlage von ca. 100 Helfern auf die Beine gestellt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Kurpark entwickelte sich aus der Gartenanlage der Villa der Familie Clemm, die 1901 erbaut wurde. Die früheren Tennisplätze der Villa wurden später zu einem Rosarium umgestaltet und bilden heute den Clemm'schen Garten unmittelbar neben dem Kurpark.

Im Jahr 1929 wurde das Anwesen der Familie Clemm von der Stadt Gernsbach gekauft, welche die Parkfläche ab 1930 bis zum Igelbachbad erweiterte und das Gebäude als Kurhaus nutzte.


Weblinks[Bearbeiten]